AKTUELLES - Marek Schaller Official Homepage

Marek Schaller OFFICALE HOMEPAGE
Direkt zum Seiteninhalt
MAREK SCHALLER
Official Homepage
AKTUELLES
Aktuelles    
15.07.2020
Perfekter Saisonstart für Max Kruse Racing

Mit einem klaren Klassensieg startete nun auch das Team Max  Kruse Racing in die durch Corona stark verspätete 2020er Saison. Beim  ersten Lauf zur DMV National Endurance Series konnten Marek Schaller und  Benny Leuchter die Klasse NES 8 gewinnen und einen starken dritten  Gesamtrang herausfahren.

Lange musste das Team Max Kruse Racing auf den Saisonstart mit realem  Motorsport warten. Während die neu gegründete eSports-Abteilung der  Rennmannschaft im ADAC Digital Cup von Sieg zu Sieg fuhr, konnte nun  auch endlich der reale VW Golf GTI TCR des Teams aus dem verlängerten  Winterschlaf geweckt werden. Auf der Tagesordnung stand der erste Lauf  zur DMV NES 500 auf dem Lausitzring.

Mit dem Deutschen Marek Schaller  steuerte ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent den VW Golf GTI TCR mit der  #10. Unterstützt wurde er von TCR-Ikone Benny Leuchter, der dem  17-jährigen Schaller auch als Fahrercoach unter die Arme griff.Die Nachwuchsförderung ist ein erklärtes Ziel von Max Kruse Racing.  Dabei geht es nicht nur um das Verbessern der fahrerischen Fähigkeiten,  sondern die jungen Talente lernen in anspruchsvollen, aber nicht  überfordernden Rennserien die Arbeit mit einem professionellen Team über  ein komplettes Rennwochenende hinweg kennen. Dazu gehören auch Aspekte  wie die Entwicklung eines perfekten Setups oder die Medienarbeit.

Fahrerisch zeigten beide Piloten, dass sie in diesem Umfeld zur  absoluten Spitze gehören. Im freitäglichen Qualifying gelang es  dem Fahrerduo, den VW Golf GTI TCR auf die Pole Position zu stellen.  Damit war die Equipe um Fußballer Max Kruse und VW-Markenbotschafter  Benny Leuchter nicht nur schneller als die Kontrahenten in der Klasse  NES 8, sondern schlug auch die deutlich stärkeren GT4-Fahrzeuge der  Klasse NES 9.

Dass die GT4-Renner mit ihren fast 500 PS mit dem 350 PS starken GTI  auf einer Motorenstrecke wie dem Lausitzring nicht lange zu halten sein  werden, zeigte sich bereits kurz nach dem Start des drei Stunden langen  Rennens. Zu groß war der Topspeed-Nachteil auf den langen Geraden,  sodass Startfahrer Benny Leuchter die beiden Top-BMWs ziehen lassen  musste. In der Folge entwickelte sich ein spannender Zweikampf mit dem  2018er TCR-Germany-Champion Hari Proczyk im Opel Astra TCR, den Leuchter  aber souverän hinter sich halten konnte.

Das große Fahrerfeld mit  teilweise extremen Geschwindigkeitsunterschieden machte das Rennen  allerdings für die schnellen Fahrzeuge zu einer sehr anspruchsvollen  Aufgabe, da ständig Überrundungen stattfanden. Eine Situation, die  Leuchter von der Nürburgring Nordschleife nur zu gut kennt.
Nach einer Stunde übernahm Youngster Marek Schaller das Steuer und  konnte in der Folge trotz der fehlenden Erfahrungen im Überrunden mit  extrem starken und vor allem konstanten Rundenzeiten überzeugen.

Damit  festigte Schaller den dritten Gesamtrang und hielt in der mit einigen  Top-TCR-Rennern stark besetzten Klasse weiterhin die Führung. Kurz vor  Rennende kletterte nochmals Benny Leuchter ins Cockpit und fuhr  schließlich als klarer Klassensieger über die Ziellinie.

Benny Leuchter:
„Das war mal ein Saisonstart nach  Maß! Wir sind in dieser Serie Neulinge und konnten trotzdem von Anfang  an ganz vorn mitfahren. Das zeigt einerseits, wie gut das Team  funktioniert und auf der anderen Seite, dass sich die akribische  Vorbereitung gelohnt hat. Der Klassensieg hier war absolut kein  Selbstläufer, denn es waren einige sehr gut besetzte und starke Gegner  am Start.
Besonders stolz bin ich auf die Leistung unseres Youngsters  Marek Schaller, der sich über das ganze Wochenende stetig gesteigert hat  und sich auch perfekt ins Team integriert. Mit solch einem Erfolg zu  starten, gibt uns für den weiteren Saisonverlauf viel Selbstvertrauen.“

Marek Schaller:
„Das Rennwochenende in einem Wort  zusammen gefasst: „Bombe“. Trotz Startschwierigkeiten am Freitagmorgen  konnten wir die Pole Position einfahren. Nachdem Benny den Start  gefahren ist und ich das Auto in Führung liegend übernahm, habe ich  einen Doppelstint absolviert, der echt hart und anstrengend war. Es hat  aber auch unglaublich viel Spaß gemacht und das Auto war mega gut! Ich  bin sehr happy über den ersten Sieg beim ersten Lauf und kann es jetzt  kaum noch abwarten, das nächste Rennen zu fahren.“

Fotos: C. O. MEDIAVISION
Bericht: Max Kruse Racing



 


Nachwuchshoffnung Marek Schaller startet für Max Kruse Racing in der DMV NES 500

Das erste Puzzleteil der Saison 2020 von Max Kruse Racing ist an seinem Platz: In der DMV NES 500 National Endurance Series tritt der deutsche Nachwuchspilot Marek Schaller in einem VW Golf GTI TCR für das Rennteam des Profi-Fußballers Max Kruse und des Volkswagen Markenbotschafters Benjamin Leuchter an.

Die Planungen für die kommende Saison laufen bei Max Kruse Racing auf vollen Touren. Der erste Baustein ist nun fixiert. Mit Marek Schaller startet ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent in der National Endurance Series (DMV NES 500) für den Rennstall aus Reinbek. Damit wird Max Kruse Racing einmal mehr dem eigenen Anspruch gerecht, jungen Talenten die Chance zu geben, in einem professionellen Umfeld wertvolle Erfahrungen zu sammeln.

Der erst 16jährige Marek Schaller steht vor seinem zweiten Jahr im Automobilrennsport. Zuvor konnte der Nordrhein-Westfale bereits im Kartsport große Erfolge feiern. Mit unzähligen Titeln, unter anderem als Meister im ADAC Kart Masters 2016, ließ er großes Potenzial erkennen. Letzte Saison erfolgte der Umstieg in den Tourenwagensport, wo er einen VW Scirocco R in der DMV NES 500 bewegte.

Mit großem Erfolg, denn bereits in seinem Debüt-Jahr errang der schnelle Blondschopf den dritten Meisterschaftsrang in seiner Klasse. Nun wartet mit dem Volkswagen Golf GTI TCR von Max Kruse Racing mit der traditionellen #10 ein deutlich schnelleres Renngerät auf Marek sowie seine potenziellen Teamkollegen, denn Max Kruse Racing hat noch Fahrerplätze auf einem zweiten Auto in der NES 500 frei. Interessenten können sich gern unter office@mk10.racing für weitere Informationen melden.

Die National Endurance Series (DMV NES 500) ist eine im Breitensport angesiedelte Langstreckenmeisterschaft, die in diesem Jahr sechs Renn-Events beinhaltet. Die jeweilige Rennlänge beträgt 500 Kilometer auf den beliebtesten Grand-Prix-Kursen Deutschlands sowie im benachbarten Ausland. Unterschiedliche Klassen lassen die Teilnahme mit einerseits hoch professionellen Rennboliden, auf der anderen Seite aber auch preisgünstigen Einstiegsmodellen zu.

Benny Leuchter, Teammitbegründer: „Ich freue mich sehr, Marek bei uns im Team begrüßen zu dürfen. Er hat im letzten Jahr bei einem unserer Tests einen bleibenden Eindruck hinterlassen und bewiesen, dass er ein großes Talent ist. Marek wird nicht nur bei uns fahren, sondern ich werde ihn als Fahrercoach die ganze Saison unterstützen und ihm helfen, sich weiter zu verbessern. Unser Ziel ist ganz klar, vordere Platzierungen einzufahren. Zudem freue ich mich auch sehr, dass Max Kruse Racing das Engagement über die VLN hinaus ausbauen und auch dem selbst gesteckten Ziel der Nachwuchsförderung gerecht werden kann.

Ich freue mich auf diese neue Herausforderung!“
Marek Schaller: „Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir nach dem erfolgreichen Test im vergangenen Sommer nun langfristig zusammenarbeiten können. Die Arbeit mit dem gesamten Team und vor allem mit Benny Leuchter hat super funktioniert – auf und neben der Strecke. Mein klares Ziel ist mit der Mannschaft von Max Kruse Racing in der DMV NES 500 ganz vorne mitzumischen.“

Pressebericht: Max Kruse Racing


24.12.2019

ICH WÜNSCHE
🎁🌟🎄

Frohe und besinnliche Weihnachten

        *⚜️  und ⚜️  *           
Einen guten und erfüllten Start ins neue Jahr 2020,
Gesundheit, Glück und Erfolg
      
Vielen Dank für die Unterstützung in 2019, an meine Familie, Bekannten, Freunde und Sponsoren.

Ein neues Jahr heißt:
neue Träume,
neue Wünsche,
neue Hoffnung,
neue Ziele
und neue Wege…





Was für eine Ehre!
Mit 16 Jahren diese Auszeichung!


Durch meine Erfolge in den letzten Jahren,
wurde mir jetzt das ADAC Sportabzeichen in Gold verliehen.


Ich freue mich sehr darüber und werde
weiter Gas geben!

Vielen Dank für die Unterstützung.












 




DMV NES 500
Ehrung am Bilster Berg

Da ist jetzt der 🏆!

Was für ein Jahr!
Mein erstes Jahr im Automobilsport
ist nun Geschichte und ich freune mich sehr
über den 3. Platz in der Klasse 7.

Ich bin sehr stolz und zufrieden mit der Saison.

Vielen Dank an das komplette HTF Motorsport Team und meine Mitfahrerin Gina Sophie Fulsche.

Die Auszeichnung gehört auch Euch!











 

18.-19.10.2019

Das letzte DMV NES500 Rennen 2019 ist gelaufen.

Das finale Rennen am Nürburgring ist beendet.
Bei dem berüchtigten Eifelwetter  haben Gina Fulsche und ich uns sehr gut geschlagen.
Zeittraning Platz 2 und im Rennen Platz 4 in der Klasse 7.
So konnten wir am Ende den 3. Platz in dieser Serie feiern.


 Obwohl ich die Zielflagge erst in der Dämmerung sah, bedanke ich mich  bei meinen Sponsoren, Freunden, Bekannten und Fans, die bei diesem  Wetter gekommen waren. Ich habe mich sehr über eure Live-Unterstützung  gefreut.

Bedanken möchte ich mich auch bei HTF Motorsport für die Saison. Ihr habt einen super Job gemacht.
Toll waren auch meine Teamkollegen, Gina Fulsche und Dominique Schaak. Wir hatten viel Spaß und haben uns super verstanden.








31.08.-01.09.2019
5. NES500 Veranstaltung- Zandvoort

Sieg in der Klasse 7 für Fulsche / Schaller

In der NES 7 war die dritte Gesamtposition sogar noch enger als der Sieg umkämpft.
  
Nach 89 Rennrunden trennten Platz drei und vier gerade einmal 0,5 Sekunden. Mit einem starken Schlussturn verteidigte Heiko Fulsche den dritten Gesamtrang gegenüber Nils Mierschke (beide VW Scirocco Cup S).
 
Den Grundstock hatte Teamkollege Marek Schaller gelegt, der den Scirocco gleich zu Beginn auf Platz drei schob. Direkt dahinter folgten Vincze/Schubert/Torwesten (Porsche Cayman CS), die Lausitzsieger Nehls/Eis (Mini Cup S 1,6 T) und Mierschke.

Ab der vierten Runde setzte sich der Cayman auf die dritte Position, wobei sich der Abstand zu Schaller zwischen ein und zwei Sekunden einzupendeln schien. Probleme mit dem Getriebe, sowie ein Fehler der Motorkontrollleuchte kostete jedoch Zeit.

Ab der 14. Runde hatte Schaller die alte Ordnung wiederhergestellt. Der Scirocco-Pilot baute von da an den Vorsprung auf den auf Rang zwei liegenden Mini weiter aus, wobei nach 20 Runden Nils Mierschke die zweite Position übernahm.

„Ich fuhr den ersten Stint. Da habe ich versucht beim Start gleich gut weg zu kommen und zu zeigen, dass wir da sind. Das hat auch soweit ganz gut geklappt. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und dem Verlauf des Rennens“, so Schaller.

Nach den obligatorischen Stopps kam Mierschke zwar ganz dicht heran, den Weg vorbei fand er jedoch nicht. Die letzten Runden waren schließlich besonders spannend, wobei die beiden Sciroccos teilweise mit fast identischen Zeiten unterwegs waren.

Heiko Fulsche fand: „Das war schon recht spannend bis zum Schluss. Es war nicht so einfach, da auch noch unser Schwesterauto mit ins Geschehen eingegriffen hat. In dem Fall aber eher zum Nachteil für uns. Nils  hat schon einen guten Job gemacht. In den letzten Runden war er hinter mir recht präsent im Rückspiegel. Jetzt sind wir aber happy den Klassensieg ins Ziel gebracht zu haben.“

Quelle: Pressebericht NES500










 

03-04.08.2019
Rennstrecke: Arena Oschersleben
Veranstaltung: NATC (ADAC)

Sprintrennen 1
1. Platz in der Klasse 33


Rennen Endurance
1. Platz in der Klasse 33
1. Platz in der Gesamtwertung
mit Gina Fulsche



unter https://www.youtube.com/watch?v=UyQzWUGtxLw
1. ADAC Racing Weekend - Oschersleben - Sonntag - RE-LIVE







26.-27.07.2019
4. NES500 Veranstaltung- Lausitzring

Was für ein Wochenende!
2. Platz bei der 4. Veranstaltung DMV NES500 Am Lausitzring
Nach den zwei 3. Plätzen haben wir jetzt auch einen 2. Platz auf unserem Konto verbuchen können.




10.07.2019
Rennstrecke: Hockenheimring
Fahrzeug: TCR Honda
Team: Mike Halder

Wie beschreibt man dieses Gefühl am besten, wenn man das erste Mal in so einem Fahrzeug sitzt ?

Der Klang, die Leistung, das Fahrverhalten und der Fahrspaß auf der Rennstrecke.
So eine Rennmaschine zu fahren -
ist einfach nicht zu beschreiben.

Vielen Dank an das Team,
besonderen Dank an Mike Halder,
für diesen coolen Tag,
ich habe viel gelernt!
Dankeschön auch an MSR Racing -Martin Suffa-, der diesen Test für mich klar gemacht hat.





14.-15.06.2019
3. NES500 Veranstaltung- ASSEN/ NL

3. Platz bei der NES 500

Bericht Folgt .........
 

18.05.2019
2. NES500 Veranstaltung- 3. Platz!
 
Hervorragendes Ergebnis für die beiden Youngster Fahrer von HTF Motorsport.

Besser konnte es bei der 2. NES 500 Veranstaltung nicht laufen. Die Newcomer Marek und Gina konnten sich in Oschersleben von Ihrer starken Seite zeigen.

Bei einem vollen Starterfeld konnten sich Marek und Gina beim 2. Lauf in der NES500 in Oschersleben hervorragend präsentieren und beeindruckten mit Ihrer Vorstellung nicht nur die Zuschauer, sondern bestimmt auch die Mitstreiter.

Im Zeittraining gelang es, den VW Scirocco in der Klasse 7 auf den 2. Platz zu positionieren und von insgesamt 36 Startern über alle Klassen auf Platz 5. Leider zeigte sich nach dem Zeittraining und bei der anschließenden Datenauswertung ein anstehendes Problem mit dem Einsatzfahrzeug, das behoben werden musste.

So machten die Mechaniker die Nacht zum Tag und stellten den beiden 16 jährigen Fahrern einen perfekten VW Scirocco für das Sonntagsrennen in den Vorstart.

Am Sonntag lachte die Sonne über die 3,7 km lange Rennstrecke in Oschersleben und sorgte für zahlreiches Publikum. Mit einem sehr guten Start legte Marek den Grundstein für das 3 stündige Rennen und konnte mit einer super Zeit das Fahrzeug an Gina übergeben, die dieses nutzte und ebenfalls ein perfektes Rennen fuhr.

Am Ende zeigte die Zielflagge einen 3. Platz für die Beiden und sicherten sich somit  wichtige Punkte für die Meisterschaft.

„Ich freue mich riesig, dass wir schon beim der 2. Veranstaltung in der NES500 auf das Podium steigen durften. Der 3. Platz ist für uns ein  riesiger Erfolg.
 
In der Klasse 7  sind alles schnelle und erfahrene Piloten am Start und sicherlich hatten wir auch etwas Glück dabei. Aber nach dem Rennen ist vor dem Rennen. So werden wir  noch bestehende Fehler analysieren und davon lernen, um in der Zukunft noch besser zu werden.

Weil die Pokale in der NES 500 wirklich sehr schön sind, möchten wir noch mehr davon haben!“  erzählt Marek mit einem Lächeln!




12.-13.04.2019
Erfolgreicher Einstieg in die NATC 2019 Serie!

Die bekannte Serie, unter neuen Namen, verlangte Veranstalter und Fahrern an diesen beiden Tagen viel ab.
Die Wetterbedingungen waren Sprichwörtlich:     
           "April, April der weiss nicht was er will!"
Trocken, Regen und Schneefall. Viel Arbeit für die Mechaniker und Kopfarbeit bei der Reifenwahl.

Schon am ersten Veranstaltungstag am Freitag konnte Marek hervorragend mit den Mitstreitern mithalten und konnte im ersten Rennen den 2. Platz und beim zweiten Rennen den
1. Platz einfahren.

Am Samstag wurde es auf der Strecke weiß! Aber auch diese Bedingungen konnten Marek nicht stoppen. Am Ende des Tages konnte er nach der Siegerehrung zwei 1. Plätze und einen Gesamtsieg auf sein Erfolgskonto verbuchen.

"Was für eine Veranstaltung! Besser konnte es für mich nicht laufen! Vielen Dank an mein Team HTF Motorsport!"



30.03.2019
Der Startschuss für die kommende Saison 2019
in der NES500

In Hockenheim kam es für die Langstrecken-Neueinsteiger Marek Schaller und Gina Fulsche zum ersten Aufeinandertreffen mit ihrer Konkurrenz in der NES500.
Beide 16-Jährigen stellten sich Ihren Mitstreitern hervorragend vor und brauchten sich nicht verstecken.

Der neu aufgebaute VW Scirocco lieferte eine super Performance ab und Marek konnte in der Qualifikation das Cup Fahrzeug an 4. Position abstellen.
Leider kamen im Rennen technische Probleme auf, wodurch der Erndtebrücker nicht die Zeiten konstant mitgehen konnte. Die beiden Youngsters konnten am Ende nur den 8. Platz belegen, aber Beide sind sich einig:

"Da geht noch viel mehr! Wir werden in der laufenden Saison noch besser unser Auto kennenlernen, an uns arbeiten und sicherlich noch ein paar Ausrufezeichen setzen können! "




30.03.2019
Endlich 16 Jahre!

So, jetzt kann ich ohne Einschränkung und ganz offiziell auf die Rennstrecken.
Mit meinem Arbeitsfahrzeug VW Scirocco R.
Auf geht´s!


29.03.2019
Darf ich vorstellen, unser Einsatzfahrzeug!

Nun ist es soweit! Das ist mein Triebwerk für die kommende Saison 2019! Wir werden uns sicherlich gut verstehen und so manchen Kilometer miteinander erfahren.
Vielen DANK an HFT Motorsport!
Damit habt ihr wirklich ein tolles Auto aufgebaut


26.03.2019
DMSB Lizenz ist da!

Pünktlich zum Saisonstart ist meine DMSB Lizenz gekommen!
Nun steht mir nichts mehr im Weg, um in das Auto zu wechseln!
Weil, am 30.03.2019 ist die erste Veranstaltung in der NES500 und zugleich mein 16. Geburtstag!


18. und 19.03.2019
Testtage in Most

Bei bestem Wetter haben wir noch ein paar Runden gedreht. Andere Teams  hatten auch diese Möglichkeit genutzt, um sich auf die bevorstehende Saison vorzubereiten.
Fazit, wir sind sehr gut mit dabei!

Datum: 10.03.2019
DSK Testfahrten
Strecke: Hockenheim

Über den DSK hatten wir die Möglichkeit, ein paar Testkilometer auf der für uns neuen Strecke zu absolvieren.

Leider konnten wir unser Renneinsatzfahrzeug noch nicht testen, aber wichtige Infos über diese Strecke erhalten.


03.01.2019

Youngster stellt sich neuer Herausforderung
Marek Schaller vom Kartsport zum Automobilsport

Der 16-Jährige Nachwuchsrennfahrer steigt in den Tourenwagensport auf und startet mit einem VW Scirocco in der Serie NES500. Mit seinem Team HTF Motorsport aus Erfurt wird Marek an 7 Veranstaltungen an den Start gehen. Als Fahrerpartnerin wird die ebenfalls 16-Jährige Gina Fulsche mit ihm die Langstrecken absolvieren.

Voller Spannung fiebert Marek auf den 30.03.2019 zu. An diesem Tag wird er nicht nur 16 Jahre alt, sondern auch sein erstes Rennen in einem Tourenwagen absolvieren. Der Saisonstart wird am Hockenheimring sein, wo das erste Zusammentreffen mit den Mitstreitern erfolgen wird.

„Mein Traum war es schon immer, einen Sportwagen zu fahren. Am Formelsport hatte ich noch nie so großes Interesse. Kartsport ist eine superschöne und erfolgreiche Zeit gewesen,  aber nun die Möglichkeit zu bekommen, mich mit einem Tourenwagen auf der Rennstrecke zu bewegen, ist für mich das Größte!“ sagt Marek.

Bereits im vergangenen Jahr absolvierte Marek zwei Testfahrten auf einem Auto und seine Begeisterung ist mit jeder Ausfahrt in einem Tourenwagen gestiegen. „Die Spannung steigt so langsam. Mein Team gibt alles, um unser Einsatzfahrzeug optimal auf uns vorzubereiten.  Ich bin richtig gespannt auf meine ersten Rennen in der NES500. Mir ist bewusst, dass wir gegen starke und erfahrene Konkurrenz fahren, aber wir werden uns nicht verstecken müssen. Wir werden in der Saison auch unsere Zeichen setzen können.“
MENÜ
Marek Schaller// Postfach 69//  57339 Erndtebrück// INFO@Marek-Schaller.de


KONTAKT
Zurück zum Seiteninhalt